Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zuckerfasten!       Prävention Stoffwechselmedizin
Systembiologische Therapie

Dr.med. Markus Bock

Arzt und Neurowissenschaftler

Dozent für Neuroimmunologie und Biopsychologie im Fachbereich angewandte Psychologie

 

 

ACHTUNG!!!

Ich distanziere mich von der überraschend gegründeten Firma "notadiet UG" und deren Inhabern Luis Geißelhardt und Alex Gansmann . Deren Inhalte, Ratschläge, Empfehlungen und Webinare für Patienten entsprechen nicht den medizinischen Standards und der Umgang mit Patienten ist unzulässig und gefährdet die Patientensicherheit. Die entsprechenden Behörden wurden informiert. Berlin, 8.3.2019 Dr. Bock

 

Drei Säulen Ihrer Gesundheit:

I. Ernährung

Fett die klügere Energiequelle als Zucker.

Warum Fett Ihnen das Leben verlängert und Krankheiten erspart.

Mehr >>

II. Kondition

Fett verbessert Ihre Kondition.

Der Weg um Ihre Kondition von innen und außen zu beeinflussen.

Mehr >>

III. Geist

Der Körper vergisst nicht.                           

Wie Sie sich mit Achtsamkeit zu wahrer Unabhängigkeit verhelfen.

Mehr >>

Fettsäuren sind die Abbauprodukte der Nahrungsfette und werden hauptsächlich zur Energieproduktion im Körper eingesetzt. Fettsäuren können aber noch mehr! Sie selbst, aber auch ihre Ab- und Umbauprodukte wirken z.B. entzündungshemmend,  stabilisieren die Stimmung, erhöhen die Fettverbrennung u.v.m.  Besonderes Augenmerk liegt auf den Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren und ihren Abkömmlingen.

Aus Arachidonsäure entstehende Botenstoffe (Lipidmediatoren) wie Prostaglandine und Leukotriene sind von grundlegender Bedeutung im menschlichen Körper. Viele dieser Mediatoren erfüllen wichtige Funktionen bei Entzündung, Zellwachstum und anderen biologischen Prozessen. Aus Omega-3 Fettsäuren gebildete Lipidmediatoren (Resolvine, Protektine und verwandte Metabolite) sind ebenfalls aktive Botenstoffe. Diese Mediatoren werden in verschiedenen Organen in unterschiedlichen Konzentrationen gebildet, und auch pathophysiologische Prozesse verändern die Lipidmediatorzusammensetzung in Blut und Geweben.

Neuere Forschungen haben gezeigt, dass Omega-3 Fettsäuren in neu entdeckte Lipidmediatoren, die Pro-Resolvine, Resolvine und Protektine, verstoffwechselt werden können. Diese Mediatoren könnten eine entscheidende Bedeutung bei der Linderung und Auflösung (Resolution) von Entzündungen haben. Mein Ziel ist es daher, die Bildung von Lipidmediatoren aus Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren systemisch zu beeinflussen, um chronische Entzündungen behandeln zu können.

Massenspektrometrische Verfahren erlauben die Identifizierung und Quantifizierung verschiedener Lipid-Metaboliten und Mediatoren aus Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren.

Omega-3 Fettsäuren werden seit langem mit verminderter Entzündungsaktivität in Verbindung gebracht und könnten auch eine Rolle bei der Verhinderung der Tumorbildung spielen. Hierbei könnten aus Omega-3 Fettsäuren entstehende Lipidmediatoren, die Resolvine und Protectine eine Rolle spielen. Chemisch sind diese Verbindungen hydroxylierte Derivate von Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Insbesondere die Pro-Resolvine 17-Hydroxydocosahexaensäure (17-HDHA) und 18-Hydroxyeicosapentaensäure (18-HEPE) können in diesem Kontext Indikatoren für eine entzündungshemmende Wirkung von Omega-3 Fettsäuren sein.

Das Erstellen eines individuellen Fettsäureprofils ermöglicht es, ungünstige Lipidverhältnisse zu identifizieren und entsprechend darauf einzuwirken.