Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zuckerfasten!       Prävention Stoffwechselmedizin
Systembiologische Therapie

Dr.med. Markus Bock

Arzt und Neurowissenschaftler

Dozent für Neuroimmunologie und Biopsychologie im Fachbereich angewandte Psychologie

 

 

ACHTUNG!!!

Ich distanziere mich von der überraschend gegründeten Firma "notadiet UG" und deren Inhabern Luis Geißelhardt und Alex Gansmann . Deren Inhalte, Ratschläge, Empfehlungen und Webinare für Patienten entsprechen nicht den medizinischen Standards und der Umgang mit Patienten ist unzulässig und gefährdet die Patientensicherheit. Die entsprechenden Behörden wurden informiert. Berlin, 8.3.2019 Dr. Bock

 

Drei Säulen Ihrer Gesundheit:

I. Ernährung

Fett die klügere Energiequelle als Zucker.

Warum Fett Ihnen das Leben verlängert und Krankheiten erspart.

Mehr >>

II. Kondition

Fett verbessert Ihre Kondition.

Der Weg um Ihre Kondition von innen und außen zu beeinflussen.

Mehr >>

III. Geist

Der Körper vergisst nicht.                           

Wie Sie sich mit Achtsamkeit zu wahrer Unabhängigkeit verhelfen.

Mehr >>

Die meisten Zivilisationserkrankungen sind autoentzündliche Prozesse. So auch die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder das Reizdarm-Syndrom. Die systembiologische Therapie ist hier ein Ansatzpunkt für eine bessere Prävention und Behandlung dieser Erkrankungen: Omega-3-Fettsäuren finden häufig in der systembiologischen Therapie Verwendung und werden zudem zur Behandlung von Fettstoffwechselstörungen und im Rahmen von Leberfunktionsstörungen, z. B. bei Kurzdarmsyndrom eingesetzt. Sie bieten möglicherweise auch ein Therapiepotenzial bei der Fettleber.

Die systembiologische Therapie hat Auswirkungen bis in die Genexpression hinein und führt zur Hemmung der Expression von Enzymen, welche die Fettsäure-Hormone, wie z.B. die Prostaglandine, bilden . Dies ist in der Herz-Kreislaufmedizin essenziell. Nicht zuletzt deshalb ist die angewandte Therapieform auch zum Kandidaten der Tumorprävention geworden.

Die Überlappung der Behandlungsmöglichkeiten der systembiologischen Therapie zeigt letztlich, dass die Ursache der vielen darauf gut ansprechenden Erkrankungen sehr ähnlich sein muss, obgleich die Symptome so verschieden und indivduell sind. Ich könnte mir vorstellen, dass die individuelle genetische Prädispostion hier die Weichenstellung übernimmt, welches Erkrankungsbild letztlich entsteht und die Stoffwechseldysregulation ursächlich bei den meisten Zivilisationserkrankungen zuvor gleich abläuft bis die genotypische Sollbruchstelle erreicht ist.