Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zuckerfasten!       Prävention Stoffwechselmedizin
Systembiologische Therapie

Dr.med. Markus Bock

Arzt und Neurowissenschaftler

Dozent für Neuroimmunologie und Biopsychologie im Fachbereich angewandte Psychologie

 

 

ACHTUNG!!!

Ernährungsberatung muss qualifiziert durchgeführt werden, denn sonst ist sie gefährlich. Wenn Berater/Firmen ohne entsprechende Qualifikation Ernährungs-beratung durchführen, schreitet der Gesetzgeber nicht ein, da Ernährungs-beratung nicht rechtlich geschützt ist. Momentan darf jeder – auch ohne jegliche Qualifikation – Ernährungsberatung anbieten, bewerben und natürlich auch durchführen. Ich stehe Ihnen als Experte im Bereich ketogene Ernährung und Fasten zur Seite.

 

Drei Säulen Ihrer Gesundheit:

I. Ernährung

Fett die klügere Energiequelle als Zucker.

Warum Fett Ihnen das Leben verlängert und Krankheiten erspart.

Mehr >>

II. Kondition

Fett verbessert Ihre Kondition.

Der Weg um Ihre Kondition von innen und außen zu beeinflussen.

Mehr >>

III. Geist

Der Körper vergisst nicht.                           

Wie Sie sich mit Achtsamkeit zu wahrer Unabhängigkeit verhelfen.

Mehr >>

Multiple Sklerose ist eine chronisch entzündliche und neurodegenrative Erkrankung des zentralen Nervensystems bei jungen Erwachsenen. Das Immunsystem kann zwischen körpereigenen und körperfremden Gewebe teilweise nicht mehr unterscheiden und greift die Nervenummantellungen, Nervenfasern und Nervenzellleiber an mit der Folge der chronischen Behinderung, Rollstuhlabhängigkeit und Bettlägerigkeit.

Eine mitochondriale Beteiligung in der Erkrankungsursache gilt als gesichert.

Mit einer systembiologischen Therapie kann die entstandene Energieschuld, bedingt durch Demyelinisierung, Radikal-, Immun- und Stressstoffwechselprozesse, wieder getilgt werden. Zudem wird das aus der Balance geratene Immunsystem neu adjustiert und reguliert, da der Zellstoffwechsel in jeder Immunzelle durch die Therapie getriggert wird. Es kommt z.B. zum Absterben von selbstschädigenden Immunzellen, einer Neubildung regulatorischer Immunzellen und aus den Stammzellen gehen neue sich nicht mehr autoaggressiv verhaltende Immunzellen hervor.

Symptomatisch zeigt sich folgendes Bild: Verminderte Fatigue/chron. Erschöpfung, Missempfindungen und Schmerzen, verbesserte Gedächtnisleistung, körperliche Funktionsfähigkeit und psychische Stabilität.